Frauen aller Konfessionen laden ein:
 
Weltgebetstag der Frauen 2004

Panama

Freitag, 5. März 2004
in Gönningen ab 19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus





Veranstaltungen und Termine

  • Donnerstag, 15.01.04, 14.30-17.00 Uhr, Gemeindehaus, Seniorentreff "Kaffeestündle" über das wgt-Land
  • Donnerstag, 15.01.04, 19.30 Uhr, Gemeindehaus, Info-Abend über "Land und Leute"
  • Samstag, 24.01.04, 11.00-16.00 Uhr, Alber-Haus Reutlingen: prälaturweite Vorbereitung zum Weltgebetstag der Frauen für Multiplikatorinnen
  • Donnerstag, 29.01.04, 19.30 Uhr, ev. Gemeindehaus Ohmenhausen (Mahdachtraße), Informationsabend mit den Bibeltexten des diesjährigen wgt
  • Donnerstag, 4.3.2004, Gemeindehaus: Generalprobe
  • Freitag, 5.3.2004, 19.30 Uhr, Gemeindehaus: Weltgebetstag der Frauen: "Panama"
  • Sonntag, 7.3.2004, 10.00 Uhr, Gemeindehaus: Gottesdienst von WGT-Frauen gestaltet zum WGT-Land (geplant)
  • März/April 2004, Gemeindehaus: Nachlese-Treffen WGT

Die Flagge Panamas


"Die Flagge Panamas wurde erstmals am 03.11.1903 gehisst (nach anderen Quellen am 20.12.1903), und am 04.06.1904 offiziell bestätigt. Sie ist in den Farben Rot, Blau und Weiß geviert, in den weißen Feldern jeweils ein blauer bzw. roter Stern. Die Farben Rot und Blau sollen die Farben der beiden politischen Parteien sein, Rot steht für die Liberalen (Colorados), Blau für die Konservativen, Weiß für den Frieden zwischen beiden. Der blaue Stern steht für bürgerliche Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit, der rote Stern für Gesetz und Ordnung im Staat. Ebenso sollen die Sterne die beiden Städte auf beiden Seiten des Panamakanals darstellen: Panama am Pazifischen Ozean, Colon am Karibischen Meer. Aber, nicht von ungefähr erinnert die Flagge an diejenige der USA, den Geburtshelfer Panamas. Sie ist ein Entwurf des ersten panamaischen Präsidenten Manuel Amador Guerrero."
Die Infos stammen vom Flaggen-Lieferanten "ratman"

Literatur und Musik

  • Rubén Blades: tiempos; CD, Sony-music EPC 494410 2; produziert 1999 in Panama von dem wohl berühmtesten panamaischen Künstler.
  • Maurice Lemoine: Panama bekommt endlich den Kanal; in: Le Monde dilomatique (Beilage zur "die tageszeitung") August 1999, S. 14+15.
  • Musikalisch der Tipp natürlich Rubén Blades!
  • CD: Los de Azuero. Traditional Music from Panama. 1999, Nimbus Records LC 5871 [bunte Mischung traditioneller Musik aus Panama, 24 Lieder, knapp 72 Minuten, erhältlich bei Amazon.de].
  • DVD/Video: Der Schneider von Panama. Freigegeben ab 12 Jahren, Darsteller: Pierce Brosnan, Geoffrey Rush u. a., Regie: John Boorman, Buch: John Le Carré, 2000 [trotz des zotigen MI6-Agenten und des nicht gerade umwerfenden Tiefgangs interessante Blicke in die panamesische Hauptstadt und den Lebensstil dort].
  • Panama. Reiseführer von Linda OBryan, Hans Zaglitsch; EUR 22,50, broschiert, 504 Seiten, Reise Know-How Verlag Rump, November 2001, ISBN 3831710155 [schöner Reiseführer mit vielen Zusatzinfos].
  • Alex Schubert: Panama. Geschichte eines Landes und eines Kanals. Berlin 1978.
  • Karen Saum: Panama Connection. München 1992 [Krimi]
  • Eric Zencey: Die Panama-Affäre. Roman. 1995, dt. 1998, als dtv-Taschenbuch 2000, EUR 10.-. [ein komplexer Krimi, der in Paris spielt und als Hintergrund die Verwicklungen um die französische Inititative zum Bau eines Pazifik-Atlantik-Kanals hat]
  • Trudi Worrell: Die Brücke a Chiriquo Viejo [in der Reutlinger Stadtbibliothek]
  • Graham Greene: Mein Freund der General, Zsolnay-Verlag GmbH, ISBN: 3552036229.
  • Alberto Vazquez-Figueroa: Nacht über Panama, Goldmann-Verlag, 1991, ISBN: 3442099072.
  • Ken Rogers: Das Panama- Attentat, Moewig-Verlag, 1991, ISBN: 3811827510

Info-Adressen

Links

Allgemeine Infos zum Land